Faszination Border Collies
  Eve und der Regen
 

Kreismeisterschaften Obedience bei den Hundefreunden Otterstadt

                    am 5. April 2008

Leider hatte es der Wettergott gar nicht gut gemeint mit den Hundführern/innen und ihren Vierbeinern, die sich am frühen Samstagmorgen in der Beginner-Klasse an den Start begaben.

Während der Gruppenübung goss es in Strömen und innerhalb von wenigen Minuten waren die 4 Beginner und ihre Hunde durchnässt bis auf die Haut. Trotzdem konnte ich mit Eve, die wir für unseren Verein starteten, für die ersten Aufgaben schon 87,5 Punkte einheimsen.

Dann ging es zu den Einzelübungen. Mit der Startnummer 2 hatte ich keine lange Wartezeit. Das war gut so, denn langsam wurde mir kalt in den nassen Sachen. Mein Hund fand die ganze Angelegenheit ziemlich blöd, denn, obwohl Border Collie, kann sie Wasser von oben nicht leiden. Und so zeigten wir bei der Leinenführigkeit und der Freifolge nur eine mäßige Leistung und brachten es nur auf 46 Punkte.

Beim Sitz aus der Bewegung, das Herankommen und das Vorausschicken in ein Quadrat (Box) lief es dann etwa besser und wurden mit insgesamt 87,5 Punkten bewertet.

Nun war nur noch das Apportieren zu bewältigen. Da ich mich erst vor ca. 3 Wochen entschlossen hatte mit Eve zu starten, wusste ich, dass das unser großes Handicap sein würde. In der Beginner-Klasse kann man sein Aportel frei wählen, d. h. man kann auch ein Spielzeug verwenden. Leider hatte ich mich am Morgen gegen den Dummy und für eine kleine Schaufel entschieden, mit der ich zu Hause immer erfolgreich übe. Nun Eve fand, dass das Teil auf dem Übungsgelände in Otterstadt nun wirklich nichts zu suchen hatte. Sie lief zwar schnell hin, zögerte, nahm es dann eben gerade so auf und brachte es bis zu 2/3 der Strecke zu mir und ließ es dann fallen. Sie war wohl der Meinung, dass das nicht so ernst gemeint war. Der Prüfungsrichter war milde gestimmt und gab uns, mit der Bemerkung „ halbe Übung, halbe Punktzahl“ noch 5 Punkte, die mit dem Quotienten 2 eben dann nur 10 Punkte ergaben.

Mit den 10 Abschlusspunkten für Umgang Mensch/Hund hatten wir dann zusammen 231 Punkte und somit die Prüfung mit einem „Sehr gut“ bestanden. Wenn man die Witterung bedenkt, dass es unser erster Start war und wir ja noch nicht so lange als Team im Obedience zusammen arbeiten, waren wir mit unserer Leistung und unserem 4. Platz durchaus zufrieden.



 
  Bis heute waren 91383 Besucher hier!